Wer

Hausgottesdienste werden von einfachen Menschen aus dem echten Leben gefeiert, die Gott ernsthaft suchen und sein Wort ernst nehmen sowie ehrlich und kritisch studieren. Jeder setzt das ein, was er gut kann oder probiert Neues aus.

Hausgottesdienste sind simpel und einfach die Form von christlichem Gottesdienst, wie sie in der Bibel häufig zu finden ist, beispielsweise im Buch der Apostelgeschichte. Aber eigentlich tauchen im ganzen Neuen Testament immer wieder Stellen auf, wo Versammlungen in Häusern angesprochen werden: Eine völlig einfache und simple Form des christlichen Zusammensein, die an evangelistischer Durchschlagskraft und an Potential zur Jüngerschaft kaum zu übertreffen ist. Offensichtlich hat die Christenheit sehr einfach und unkompliziert angefangen. Dem wollen wir nacheifern und uns inspierern lassen.

In der familiären Wärme vom Hausgottesdienst finden wir, was im Grossen gerne verloren geht. Im christlichen Leben gibt es Dinge welche am besten mit möglichst vielen Menschen gemeinsam gemacht werden, zum Beispiel Jesus feiern. Dann gibt es Dinge, welche nur mit einer kleineren und vetrauteren Gruppe geschehen kann; zum Beispiel Jesus ähnlicher werden. Erstrebenswert ist jedoch weder das Grosse noch das Kleine – sondern das Gesunde.

Somit kommen auch alle Menschen in Frage, wenn es darum geht Hausgottesdienste zu feiern. Der Glaube an Jesus schliesst niemanden aus, im Gegenteil. Jemand sagte einmal, die Nachfolger von Jesus seien eine Schicksals-Gemeinschaft. Vor Gott sind alle Menschen gleich. Und: Alle Menschen wurden von Gott geschaffen und mit Gaben ausgerüstet. Diese hat er nicht für sich bekommen, sondern er soll seine Gaben einsetzen zum Segen für Andere. Weil die Anderen das auch machen, wird auch er gesegnet.

Möchtest du mit uns Kontakt aufnehmen? Schreibe eine E-Mail an: hgd—at—gott—dot—info

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.