Tag Archives: Lammleluja

Lammleluja – Fortsetzung

Ganz ursprünglich war es mal das Lammleluja, doch leider wurde das idyllische Plätzchen am Bach durch Förster zerstört. Tja. Manchmal ist es an der Zeit neue Traditionen ins Leben zu rufen – und manchmal ist es reif diese wieder abzustellen. Sozusagen die Fortsetzung davon ist, dass wir als Family während Auffahrt bei schönem Wetter auf diesem Campingplatz sein werden. Ihr seid herzlich eingeladen auch zu kommen. Alle nehmen selber mit was sie brauchen und entsprechend der Dauer die sie bleiben: Essen & Trinken (LM nimmt den Grill mit), Tisch & Stühle, Badezeugs, Zeltsachen und Schlafsack, etc. Es geht in dem Sinn weniger um spirituellen Tiefgang, sonder ganz einfach um qualitative Gemeinschaft.

Lammleluja – Next Generation

Wie ihr euch sicher noch erinnern könnt, ist der tolle Platz im Glütschbachtäli letztes Jahr einer nicht kategorisierbaren Truppe von Waldarbeitern mit Kettensägen zum Opfer gefallen und die Bachromantik ist kaputt. Aus dem Grund haben wir uns auf die Suche nach Alternativen gemacht. In diesem Jahr probieren wir mal etwas Neues aus, sofern das Wetter „gut genug“ ist: Ab dem Auffahrts-Donnerstag 02.06.2011 und bis spätestes Sonntag sind wir auf dem Campingplatz VD-8 in Yvonand. Jeder kann kommen so lange wie er will und wie es passt. Alle die kommen organisieren sich selber und bringen mit was sie brauchen für die Zeit während der sie bleiben. Natürlich etwas für auf den Grill nicht vergessen, zum Beispiel Lammfleisch. Alles klar? Bei Fragen ein SMS an Lumis. Ach ja; Für alle die es noch nicht wissen: Der letztjährige Eintrag gibt Auskunft darüber was Lammleluja ist.

Lammleluja

Es hat schon was: Zur Zeit der Hebräer wusste man noch wie man Feste feiert. Das haben wir Nachfolger von Jesus in der Gegenwart leider fast ein wenig verlernt, oder? Darum gibt es wie es scheint etwas Nachholbedarf für neue & schöne Tradition. Zum Beispiel diese: Wir feiern über Auffahrt wieder „Lammleluja.“ Was das bedeutet? Naja. Das Wort setzt sich zusammen aus „Lamm“ und „Halleluja.“ Am Feiertage vom 13.05.10 (Auffahrt) gedenken wir daran, wie Jesus nach seiner Auferstehung in dem Himmel auffuhr und in der Offenbarung wird Jesus als „Lamm“ beschrieben. Zugegeben: Die direkte Analogie zum Grillieren von Lammfleisch ist hier etwas weit hergeholt. Aber für uns funktioniert es. Also, wer kommen will ist wieder herzlich eingeladen, dort wo immer, am Bach bei der schönen Feuerstelle. Bei dem Fest können verschiedene alte und neue Element mitwirken: Pilgern, Laubhüttenfest, fein Essen, Gemeinschaft, etc. Wie das aussehen soll: Mit dem Rucksack zum Bach wandern, fein essen & trinken, im Zelt im Wald übernachten, etc. Jeder kann soviel mitmachen wie er will: Mitwandern, nur Nachtessen, nur Übernachtung, die gesamten zwei Tage, usw. Noch ein Wort zum Lammfleisch: Da nicht alle mit derselben Begeisterung diese Art von Grillfleisch wählen, kann das „Festreglement“ hier natürlich auch Ausnahmen tolerieren ;o)